Blaze Glass Bongs – verboten gut

  
Willkommen auf BlazeGlass

Klassische Bongs

Percolator-Bongs (auch: Perkolator-Bongs) tauchten 2009/2010 erstmalig in den deutschen Head-Shops auf. Im Prinzip ist bei diesen Bongs ein gläserner mehrarmiger oder spiralförmiger Verwirbler in den Glaszylinder integriert - oder auch mehrere. Durch die Verwirbelung wird der Rauch optimal gekühlt und gefiltert. Er lässt sich dadurch einfacher inhalieren. Ein großer Teil der Blaze-Glass-Kollektion nutzt das Perkolator-Prinzip für die optimale Rauchzeremonie.

Ice-Bongs: frischer Rauch auf Eis serviert

Gekühlter Rauch kratzt nicht beim Inhalieren, deshalb erhöht sich der Rauchgenuss mit dem Absenken der Rauchtemperatur. Eine sichere Methode ist der Einsatz von Eiswürfeln: Die Ice-Bong, oder auch Eis-Bong oder Eis-Wasserpfeife genannt, weist im Zylinder eine kleine Verdrehung oder einen Dornenkranz auf, die den Zylinder verengen. Der darüber liegende Teil der Bong wird mit Eiswürfeln aufgefüllt. Auf diese Weise wird der Rauch einfach und auch noch formschön gekühlt. Viele Stoner schwören auf eine Wasserpfeifen-Konstruktion, die beide Kühlmethoden kombiniert: die Perkolator-Eis-Wasserpfeifen von Blaze Glass in unterschiedlichen Designs und Größen.